HaLT Koordination

Projektentstehung

Das Pilotprojekt HaLT - Hart am LimiT der Villa Schöpflin, Zentum für Suchtprävention, Lörrach, das seit dem Jahr 2003 durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung gefördert wurde, wurde in Niedersachsen in Osnabrück durch den Caritasverband sehr erfolgreich durchgeführt (Modellprojektphase). Damit zukünftig möglichst viele Regionen in Niedersachsen dieses Projekt implementieren konnten, unterstützten der Caritasverband Osnabrück und die Niedersächsische Landesstelle für Suchtfragen zeitweise mit Mitteln des Niedersächischen Sozialministeriums alle interessierten Regionen. Seit 2008 wurden viele Fachstellen und regionale Projektpartner in den verschiedenen HaLT-Modulen geschult.

Rahmenvereinbarungen mit der GKV Niedersachsen

Mit den gesetzlichen Krankenkassen wurde 2008 eine Rahmenvereinbarung initiiert, mit der es möglich wurde, bestimmte Bausteine des reaktiven Teils mit den gesetzlichen Krankenkassen abzurechnen. Diese Möglichkeit haben seit dem 1.1.2009 alle Einrichtungen und Fachstellen, die entsprechend geschult wurden, HaLT umfassend umsetzen und somit zertifiziert sind.
Seit dem 1.1.2011 haben zwei unterschiedliche Rahmenvereinbarungen Gültigkeit, die sich nach derjeweiligen Gesetzlichen Krankenversicherung des/der Versicherten richtet:
  • Rahmenvereinbarung (mit allen Anlagen) mit der AOK Niedersachsen Niedersachsen, dem LV der BKK Niedersachsen-Bremen, dem IKK-Landesverband Nord, der Landwirtschaftlichen Krankenkasse Niedersachsen-Bremen und der Knappschaft Verwaltungsstelle Hannover

  • Rahmenvereinbarung mit dem Verband der Ersatzkassen Niedersachsen e.V. (vdek) (Anlage 1 hier, Anlagen 3,4 und 6 hier, Anlage 5 hier)
Alle Voraussetzungen für die Kostenerstattung des reaktiven Bausteins durch die gesetzlichen Krankenkassen erfahren Sie hier.
Derzeit sind 26 HaLT-Standorte in ganz Niedersachsen zertifiziert und haben somit die Möglichkeit zur Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen.

Liste qualifizierter HaLT-Einrichtungen

 
Seit 2009 betreut und berät die NLS die Fachstellen, die HaLT in ihren Regionen anbieten und sorgt für eine landesweite Vernetzung.

Ansprechpartnerin in der NLS für die Landeskoordination von HaLT in Niedersachsen ist
Ricarda Henze (Tel.: 0511 / 626266-17, Email)