• Kompetent in Suchtfragen

    Die Niedersächsische Landesstelle für Suchtfragen ist die Dachorganisation aller Suchthilfe-Einrichtungen und Selbsthilfe-Organisationen der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen e.V.

  • „HaLT – Hart am LimiT“

    HALT Niedersachsen ist ein bundesweites Alkoholpräventionsprojekt, das entwickelt wurde, um den Trend der steigenden Zahlen der Kinder und Jugendlichen, die wegen Alkoholintoxikation in Krankenhäusern behandelt werden müssen, entgegen zu wirken.

    Weiterführende Informationen zum Projekt.

  • Materialien bestellen

    Alle Publikationen der NLS können sie online auf unserer Materialienseite Bestellen.

    Materialien bestellen

Aktionstag Suchtberatung am 10.11.2022

Pressemitteilung
Studie bestätigt Wert ambulanter Suchthilfe – Jeder Euro für die Suchtberatungsstellen spart der Gesellschaft Folgekosten von 17 € – Aktionstag
Suchtberatung am 10.11.2022 – Motto: „Wir sind für alle da … noch“
Eine Studie zur Wertschöpfung der ambulanten Suchthilfe bestätigt den hohen gesamtgesellschaftlichen Nutzen der ambulanten Suchtberatung. Demnach erspart jeder hierfür eingesetzte Euro der Gesellschaft jährlich rund 17 € an Folgekosten. Zu diesem Ergebnis kommt die xit GmbH Nürnberg im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

NLS-Jahrestagung am 30.08.2022

NLS-Jahrestagung 2022: "So vielfältig wie das Leben - Leistungen der Suchthilfe"
... unter diesem Titel fand am 30. August 2022 die gut besuchte Jahrestagung der NLS in Hannover statt. Im Fokus der Tagung stand das Bundesteilhabegesetz und insbesondere die Frage, wie sich diese gesetzliche Grundlage im Bereich der Teilhabe auf die Möglichkeiten des Suchthilfesystems auswirkt. Eröffnen sich mit dem BTHG neue Möglichkeiten, um auf Bedarfslücken in der Versorgung von Menschen mit einer Suchterkrankung reagieren zu können? Die Präsentationen finden Sie hier...

NLS Position zur Cannabis-Neuregulierung

nls logo ohne textPrävention jetzt – Gesundheit geht vor!
Die Bundesregierung hat in ihrem Koalitionsvertrag beschlossen, die Abgabe von Cannabis zu Genusszwecken neu zu regulieren. Die Anhörungen haben gezeigt, dass dieses Vorhaben diverse Bereiche betrifft und verschiedene Zielrichtungen unterschiedlich bewertet werden können. Die NLS hat in einer multiprofessionell besetzten Arbeitsgruppe ein Positionspapier „Prävention jetzt – Gesundheit geht vor!“ zur Neuregulierung der Abgabe von Cannabis erarbeitet.
Zentrale Aspekte, wie dieses Vorhaben umgesetzt werden sollte finden Sie in dem Positionspapier.

NLS sieht „Revolution-Train“ skeptisch

Seit einigen Jahren versucht der „Revolution-Train“ in Deutschland halt zu machen – und nun auch in Niedersachsen. Mit viel Aufwand und Geld hält der in Tschechien entwickelte Anti-Drogen-Zug für einige Tage in der Region. Die Schulen werden aufgefordert, ihre Schüler*innen durch den Zug gehen zu lassen, der multimedial alle möglichen negativen Folgen des Drogenkonsums zum Teil in sehr drastischer Form darstellt.

Weiterlesen

Jahresbericht 2021

Titelbild 2021Der Jahresbericht 2021 der Niedersächsischen Landesstelle für Suchtfragen enthält Informationen zu unserer Arbeit und unseren vielfältigen Aufgaben sowie den Veranstaltungen, Projekten und Aktivitäten, die im letzten Jahr unter dem Dach der NLS in der Suchtprävention, Suchthilfe und Sucht-Selbsthilfe stattgefunden haben. Im Zuge der Digitalisierung, die im letzten Jahr aus bekannten Gründen einen enormen Schub erhalten hat, haben wir uns entschlossen, den Bericht so zu gestalten, dass er vor allem am Bildschirm gut zu lesen ist.

Neues Niedersächsisches Suchtpräventionskonzept

Titel Nds. SuP-KonzeptDie Niedersächsische Landesregierung hat in ihrer Kabinettssitzung am 26. April 2022 ein neues Suchtpräventionskonzept beschlossen. In dem Konzept werden auf der Grundlage von theoretischen und empirischen Bezügen die Ziele und Strategien der niedersächsischen Suchtprävention beschrieben. Die Strukturen und Handlungsfelder der niedersächsischen Suchtprävention werden dargestellt und Ausführungen zu Aus- und Weiterbildung sowie zu Evidenzbasierung gemacht. "Das Land Niedersachsen verfolgt in der Suchtprävention das Leitziel, den Menschen im Land über die gesamte Lebensspanne ein mögllichst gesundes Leben ohne Substanzkonsumstörungen und abhängige Verhaltensweisen zu ermöglichen." (Nds. Suchtpräventionskonzept, S. 41) Zum Bericht

NLS Suchthilfestatistik 2020 erschienen

Titel Suchthilfestatistik2020Die NLS hat die Suchthilfestatistik 2020 für ambulante Einrichtungen in Niedersachsen begleitet von einer Presseinformation veröffentlicht. Trotz der Einschränkungen und Auflagen durch die Corona-Pandemie sind die Beratungsleistungen äußerst konstant geblieben. Dies zeigt das hohe Engagement mit dem die Fachstellen für Sucht und Suchtprävention den Herausforderungen begegnet sind.
Zum Bericht       Zur Presseinformation

NLS Programm 2022

Jahresprogramm2022Das NLS Programm mit einer Übersicht der Veranstaltungen ist veröffentlicht.
Nach der positiven Resonanz im letzten Jahr werden auch in 2022 zehn Online-Fortbildungen zu unterschiedlichsten Themen im Rahmen von „Kurz & Gut“ angeboten.
Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf Ihre Teilnahme an unseren Angeboten.
Jahresprogramm 2022