JugendFilmTage in Niedersachsen

JFT Bild Homepage

Themenbezogene Spielfilme für junge Leute, interessante Mitmach-Aktionen und jugendgerechte Medien machen die JugendFilmTage „Nikotin und Alkohol –Alltagsdrogen im Visier“ zu einer innovativen Jugendaktion der Suchtprävention. Niedersachsen erhält als erstes Bundesland alle Materialien von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), um Kommunen zukünftig zu ermöglichen, die JugendFilmTage selbstständig durchzuführen. Somit können die niedersächsischen Fachkräfte für Suchtprävention nun gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern eigene Veranstaltungen planen und durchführen und haben somit ein attraktives suchtpräventives Angebot mehr zu bieten. Die NLS koordiniert den Verleih der Materialien und steht mit Rat und Tat bei der Vorbereitung der JugendFilmTage bereit.

Neben dem Engagement der regionalen Fachstellen und vieler Partner vor Ort – z.B. die Jugendhilfe sowie die Kinos – entstehen Kosten für so eine Veranstaltung. „Wir freuen uns sehr, dass die niedersächsischen Sparkassen aus Mitteln der Lotterie Sparen+Gewinnen die JugendFilmTage in Niedersachsen mit einer Sockelfinanzierung fördert – und das bis 2019. Das ist eine große Unterstützung für die Veranstalter und für die NLS“, sagt Ricarda Henze, Landeskoordination für Suchtprävention der NLS.
Im Juni 2017 haben bereits sehr erfolgreich die ersten selbst organisierten JugendFilmTage in Hildesheim stattgefunden. Die nächsten niedersächsischen JugendFilmTage finden im November im Landkreis Oldenburg statt. Für das Jahr 2018 bemühen sich Fachkräfte aus Hannover, Celle und dem Landkreis Göttingen, die JugendFilmTage in ihre Region zu holen.
Ansprechpartnerin: Ricarda Henze, Tel.: 0511 / 6262 66-17, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!