• Kompetent in Suchtfragen

    Die Niedersächsische Landesstelle für Suchtfragen ist die Dachorganisation aller Suchthilfe-Einrichtungen und Selbsthilfe-Organisationen der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen e.V.

  • „HaLT – Hart am LimiT“

    HALT Niedersachsen ist ein bundesweites Alkoholpräventionsprojekt, das entwickelt wurde, um den Trend der steigenden Zahlen der Kinder und Jugendlichen, die wegen Alkoholintoxikation in Krankenhäusern behandelt werden müssen, entgegen zu wirken.

    Weiterführende Informationen zum Projekt.

  • Materialien bestellen

    Alle Publikationen der NLS können sie online auf unserer Materialienseite Bestellen.

    Materialien bestellen

Förderung der Selbsthilfe für Glücksspielende und ihre Angehörigen

Gruppenfoto AusschnittVernetzungstreffen der Experten von Selbsthilfe und Beratung im Glücksspielbereich
Im vergangenen Jahr wurden zwei Vernetzungstreffen der Experten von Selbsthilfe und Beratung im Glücksspielbereich durchgeführt. In Hannover und Osnabrück wurde sehr intensiv und offen miteinander diskutiert und sich ausgetauscht. Daraus ist ein interessanter Bericht entstanden. Dieser verdeutlicht das gegenseitige Interesse der Experten von Selbsthilfe und Beratung an dem jeweilig anderen Aufgabenbereich. Gleichzeitig betont er die Notwendigkeit des Austausches und der Vernetzung. Bericht Glücksspielselbsthilfe  

Aktionstag Glücksspielsucht 25.09.2019

geschreddertErfolgreicher Aktionstag Glücksspielsucht am 25. September 2019
44,2 Millionen Euro werden pro Monat an Geldspielgeräten in Niedersachsen verspielt! Schreddern wäre eine Alternative.
Die Fachkräfte aus dem Präventionsteam Glücksspielsucht Niedersachsen präsentierten sich zum bundesweiten Aktionstag Glücksspielsucht am 25. September 2019 mit vielfältigen Angeboten. Ziel der regionalen Aktionen ist es, für die Gefahren des Glücksspielens zu sensibilisieren und auf das Präventions- und Beratungsangebot aufmerksam zu machen. Aktionen in Niedersachsen

Digitale Suchthilfe- und -beratungsangebote in Niedersachsen

Fachartikel 1. SeiteZunehmend stellt sich die Frage, wie die digitale Suchthilfe zu gestalten ist. In einem Fachaufsatz auf der Basis ihrer Masterarbeit informiert Frau M. Isfort über Praxiserfahrungen online beratender Fachstellen für Sucht und Suchtprävention der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen und zeigt Entwicklungsbedarfe und Perspektiven für die weitere digitale Zukunft auf. Die Arbeit bietet Anlass, die Potentiale der Zusammenarbeit der Einrichtungen zu diskutieren, um gemeinsame Gestaltungswege für eine digitale Suchthilfe zu definieren.

Jahresbericht 2018 - Suchtprävention und HaLT in Niedersachsen

Homepage-Bild JB 2018 SuP und HaLTJahresbericht 2018 der Fachstellen für Suchtprävention in Niedersachsen und des HaLT in Niedersachsen-Programms
24 – zumeist landesgeförderte - Fachstellen für Suchtprävention und 24 niedersächsische HaLT-Standorte haben 2018 insgesamt 3.310 suchtpräventive Maßnahmen dokumentiert und damit ca. 81.000 Menschen erreicht. Darunter waren auch knapp 12.000 Multiplikator*innen. Jede zweite Maßnahme erreichte Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren. Zum Bericht

Mediensuchttagung des re:set! Projekts

re-set logo"Internetbezogene Störungen im Spannungsfeld von Theorie und Praxis"
Die immer umfassendere Verfügbarkeit und Nutzung neuer Medien beeinflusst viele Lebensbereiche positiv. Mit der zunehmenden Digitalisierung steigen allerdings auch die Risiken für negative Folgewirkungen. Im Rahmen des landesgeförderten Projekts „re:set! – Beratung bei exzessivem Medienkonsum“ wurden deshalb spezielle Angebote zur Beratung und Hilfe in 16 Fachstellen für Sucht- und Suchtprävention aufgebaut. Im Rahmen der Tagung wurden die Ergebnisse des Projekts vorgestellt sowie weitere Fragen zum Störungsbild von internetbezogenen Störungen. Tagungsdokumentation

NLS-Jahrestagung 2019

Jahrestagung 2019 Bild für Homepage Unter großer Beteiligung fand am 14. März 2019 in Hannover die NLS-Jahrestagung zum Thema Digitalisierung in der Suchthilfe und Suchtprävention statt. Zahlreiche Expertinnen und Experten zeigten auf, wie der digitale Wandel die Welt der sozialen Dienstleistungen und der Anbieter dieser Dienste berührt und verändert. Eine Dokumentation der Beiträge finden Sie im Downloadbereich unter NLS-Jahrestagungen-2019.

1000 Schätze

NLS 5785 GIF Animation 02
1000 Schätze - Gesundheit und Suchtprävention. Pilotprojekt in Niedersachsen gestartet!


Am 25. und 26. September 2017 wurden Fachkräfte für Suchtprävention zu 1000 Schätze-Trainer/innen geschult. Sie starten in sieben niedersächsischen Regionen mit dem Pilotprojekt. In ca. 15 Grundschulen wird mit ca. 25 ersten Klassen mit dem Unterrichtsprogramm gearbeitet, das mit einem Mehrebenenansatz - Schülerinnen und Schüler, Eltern und Schule als Lebenswelt - das gesunde Aufwachsen von Kindern fördern will.
Das Programm wurde von Dr. Heidi Kuttler, COOPTIMA, entwickelt und wird von der Kaufmännischen Krankenkasse KKH unterstützt.

mehr ...

JugendFilmTage in Niedersachsen

JFT Bild Homepage

Themenbezogene Spielfilme für junge Leute, interessante Mitmach-Aktionen und jugendgerechte Medien machen die JugendFilmTage „Nikotin und Alkohol –Alltagsdrogen im Visier“ zu einer innovativen Jugendaktion der Suchtprävention. Niedersachsen erhält als erstes Bundesland alle Materialien von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), um Kommunen zukünftig zu ermöglichen, die JugendFilmTage selbstständig durchzuführen. Somit können die niedersächsischen Fachkräfte für Suchtprävention nun gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern eigene Veranstaltungen planen und durchführen und haben somit ein attraktives suchtpräventives Angebot mehr zu bieten. Die NLS koordiniert den Verleih der Materialien und steht mit Rat und Tat bei der Vorbereitung der JugendFilmTage bereit.

Sportexperte = Wettexperte ? 90 sec Erklärvideo

Erklaervideo Sportwetten Erklärvideo zum Thema Sportwetten
Die Teilnahme an Sportwetten bei 18- bis 20-jährigen Männern ist laut aktueller BZgA-Studie deutlich angestiegen. An jeder Straßenecke ein Wettbüro, Wettmöglichkeiten in allen Medien – die Sportwettenbranche boomt. Sportwetten faszinieren viele Menschen, besonders auf Sportbegeisterte üben sie einen großen Reiz aus.
Anlässlich dieser besorgniserregenden Entwicklung hat die Niedersächsische Landesstelle für Suchtfragen (NLS) gemeinsam mit den Landeskoordinierungsstellen Glücksspielsucht Hessen (HLS e.V.) und Thüringen (fdr e.V.) das Erklärvideo „Sportexperte = Wettexperte?“ entwickelt. Es richtet sich vor allem an sport- und fußballbegeisterte junge Männer.
90 Sekunden Video anschauen auf deutsch oder türkisch oder arabisch oder alternativ hier