• Kompetent in Suchtfragen

    Die Niedersächsische Landesstelle für Suchtfragen ist die Dachorganisation aller Suchthilfe-Einrichtungen und Selbsthilfe-Organisationen der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen e.V.

  • „HaLT – Hart am LimiT“

    HALT Niedersachsen ist ein bundesweites Alkoholpräventionsprojekt, das entwickelt wurde, um den Trend der steigenden Zahlen der Kinder und Jugendlichen, die wegen Alkoholintoxikation in Krankenhäusern behandelt werden müssen, entgegen zu wirken.

    Weiterführende Informationen zum Projekt.

  • Materialien bestellen

    Alle Publikationen der NLS können sie online auf unserer Materialienseite Bestellen.

    Materialien bestellen

PSB-Bericht erschienen

psbbericht2020Die Niedersächsische Landesstelle für Suchtfragen (NLS) hat ihren jährlichen Bericht zur Psychosozialen Betreuung (PSB) substituierter Menschen veröffentlicht. Durch die Corona Pandemie sahen sich sowohl die Fachkräfte als auch die Klient*innen mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. Diesen wurden wurde mit viel Engagement und Kreativität begegnet.
Zum Bericht     

Aktionstag Suchtberatung 2021

 Logo Aktionstag DHS 2021Am 10.11.2021 findet unter dem Motto „Suchtberatung wirkt“ der zweite bundesweite Aktionstag Suchtberatung statt. Erneut ruft die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS) die Suchtberatungsstellen in ganz Deutschland auf, sich daran zu beteiligen. Ziel des Aktionstages ist es, an möglichst vielen Orten und durch vielfältige Aktionen auf den hohen Stellenwert der Suchtberatungsstellen aufmerksam zu machen. Die zentrale Botschaft: Suchtberatungsstellen beraten, behandeln und begleiten, unterstützen und stabilisieren Abhängigkeitskranke in Krisen sowie in dauerhaft herausfordernden Lebenssituationen. Sie bieten vor Ort eine unverzichtbare Hilfe für suchtgefährdete und abhängigkeitskranke Menschen und ihre Angehörigen. Die vielfältigen Aufgaben der Beratungsstellen sind wirksam und bilden eine tragende, unverzichtbare Säule des Suchthilfesystems. Es gilt eine breite Öffentlichkeit über die Arbeit und Angebote der Suchtberatungsstellen zu informieren. Die NLS wird sich in Form eines Pressegespräches an dem Aktionstag beteiligen. Die Fachstellen sind aufgerufen, sich der Aktion ebenfalls anzuschließen. Weitere Hinweise stellt die DHS zur Verfügung: https://www.dhs.de/unsere-arbeit/kampagnen/aktionstag-suchtberatung

Fachstellen für Suchtprävention und HaLT - Jahresbericht 2021

Titelbild Homepage SuP-JB 2021Im Jahr 2021 wurde jede vierte Suchtpräventionsmaßnahme der Fachstellen für Suchtprävention und des HaLT-Programms online durchgeführt und gleichzeitig haben trotz teilweise andauernder Corona-Beschränkungen wieder deutlich mehr suchtpräventive Angebote im Jahr 2021 stattgefunden. Mit 2.609 Maßnahmen konnten im Berichtsjahr ca. 36.800 Menschen erreicht werden. Diese und mehr Informationen liefert der aktuell erschienene Jahresbericht 2021 der Fachstellen für Suchtprävention und des HaLT-Programms in Niedersachsen. Bericht

Online Glücksspiel verstehen

FotoInfovideo zu den Risiken von Online-Glücksspielen
Online-Glücksspiele sind in Deutschland umfangreich zugelassen. Dies erhöht die Suchtgefahren erheblich. Das Suchtpotenzial von Online-Glücksspielen ist höher als bei anderen Glücksspielen. Das Infovideo vermittelt in 100 Sekunden die Anreize von Online-Glücksspielen und zugleich ihre Risiken. In klarer Sprache und mit animierten Bildern fördert es die Sensibilität und Aufmerksamkeit für das Thema. Zusätzlich gibt es für Ratsuchende Hinweise auf Informationsmöglichkeiten und Unterstützungsangebote. Das Infovideo ist abrufbar auf:
Webseite: www.onlinegluecksspiel-verstehen.de
YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=11m5A411M5Y

Fachtag 9. September 2021

Flyer 10. Flyer Fachtag komm. Alkoholprävention 09.09.2021Mit dem Thema „Kann‘s ein bisschen mehr sein? Wege und Grenzen der Partizipation von Jugendlichen in der Suchtprävention“ greift die Tagungsreihe zur Professionalisierung kommunaler Alkoholprävention bereits zum 10. Mal zentrale Aspekte einer gelingenden Arbeit in diesem Bereich auf. Die Tagung wird online durchgeführt und ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem LPR, der LJS, der LVG & AFS e.V. und dem Nds. Landesjugendamt.
Flyer
Veranstaltungsdokumentation

Zocken, wetten, daddeln?

Titelbild zocken
Die Broschüre ZOCKEN, WETTEN, DADDELN? bietet Informationen zum Thema Glücksspielsucht für pädagogische Fachkräfte, die mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Gespräch zum Thema Glücksspielsucht kommen möchten. Sie entstand in Kooperation mit den mit den Fachstellen für Glücksspielsucht in Bayern, Brandenburg, Thüringen und Hessen.

Aktionstag Suchtberatung 2021

 Logo Aktionstag DHS 2021Am 10.11.2021 fand der zweite bundesweite Aktionstag "Suchtberatung - kommunal wertvoll!" statt. Zahlreiche Suchtberatungsstellen auch aus Niedersachsen beteiligten sich mit unterschiedlichen Aktionen. Die NLS lud zu einem Pressegespräch ein und veröffentlichte eine Presseinformation.

Spielformübergreifende bundesweite Sperrmöglichkeit

ParagraphSpielformübergreifende bundesweite Sperrmöglichkeit
Seit dem 01. Juli 2021 gibt es die gesetzliche Grundlage, sich für alle Glücksspiele* bundesweit sperren zu lassen. Hier finden Sie alle weiteren Informationen und das Formular zur Selbstsperre, welches von allen Glücksspielanbietern angenommen werden muss.

*ausgenommen sind Lotterien, die nicht häufiger als zweimal pro Woche veranstaltet werden, Lotterien in Form des Gewinnsparens und Perdewetten, die von Vereinen stationär angeboten werden.

NLS fordert bessere finanzielle Unterstützung für die Angebote der ambulanten Suchtberatung in Niedersachsen

In einem Schreiben an die Fraktionsvorsitzenden hat die Vorsitzende der NLS, Frau Evelyn Popp, im Namen der Mitglieder und Einrichtungen heute erneut auf die schwierige finanzielle Situation vieler ambulanter Suchtberatungsstellen in Niedersachsen aufmerksam gemacht und die Abgeordneten im Niedersächsischen Landtag um Unterstützung gebeten. In dem Schreiben wurden die Mandatsträger auch dazu aufgefordert, die Suchtberatungsstellen anzusprechen und sich von der Dringlichkeit des Anliegens im Gespräch vor Ort zu überzeugen.
Es wäre schön, wenn die Einrichtungsleitungen die NLS über entsprechende Kontaktanfragen informieren.

Die Digitalisierung in der Suchthilfe…

… wird vielfach diskutiert. Gefördert durch das BMG hat die delphi-Gesellschaft für Forschung, Beratung und Projektentwicklung unter Mitwirkung der NLS eine Konzeption einer trägerübergreifenden digitalen Beratungsplattform erarbeitet. Diese Konzeption ist zu einem Teil die Grundlage für die Umsetzung, die im Rahmen des Onlinezugangsgesetzes (OZG) erfolgen soll. In diesem Zusammenhang weist die NLS auf eine Informationsveranstaltung zum DigiSucht Projekt / OZG Vorhaben am 03.05.2021 hin. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Nutzen Sie bei Interesse einen entsprechenden Button auf der DigiSucht Webseite. Weitere Informationen sowie einen Link zur Anmeldung finden Sie hier. Im Rahmen der digitalen Veranstaltung informieren die involvierten Institutionen über die Arbeit des DigiSucht Projektes sowie das OZG-Vorhaben zur digitalen Suchtberatung und beantworten Fragen zum Thema.